In Paceville wird die Nacht zum Tag

Rate this item
(0 votes)

Sein Name geht auf den Anwalt und Unternehmer Dr. Giuseppe Pace zurück. Er baute in den 1910er und 1920er Jahren in einer kleinen Bucht einige Küstenresidenzen. Die ersten Gebäude von Paceville kann man bis heute bewundern, auch wenn sie in der Zwischenzeit von vielen Hotels und Wohnungen umgeben sind. 

Hier tobt das Leben

Das Angebot in Paceville ist schier endlos. Im größten Unterhaltungszentrum Maltas trifft sich Jung und Alt, um Spaß zu haben. Neben Restaurants, Bars und Cafés finden sich hier auch Diskotheken und Pubs. Daneben können Urlauber ausgiebig shoppen und spielen, denn Paceville ist auch der Standort des größten Casinos von Malta. Das Angebot ist umfassend und hat neben Automaten und Poker, auch Roulette und Blackjack im Programm. Wer selbst einmal einen glamourösen Abend wie etwa im Kinoklassiker Casablanca erleben möchte, dessen legendäre Roulette-Filmszene Casinogeschichte schrieb laut Betway, kann hier am Spieltisch auf Rot oder Schwarz setzen. Wer den Film auf der Leinwand im Kino ansehen möchte, kann das Eden Entertainmentcenter besuchen, das nicht weniger als 17 Kinosäle bietet, in denen die neusten Blockbuster auf Englisch gespielt werden. Ob Casablanca hier auf dem Programm stehen wird, ist leider allerdings ungewiss.  

Das Publikum in Paceville ist bunt gemischt. Einheimische und Gäste aus aller Herren Länder geben sich hier sprichwörtlich die Klinke in die Hand. Inmitten des Wohnviertels findet man zahlreiche Bars, Diskotheken und Nachtklubs Tür an Tür. Die Auswahl ist schier grenzenlos, dementsprechend groß ist der Andrang. Mitten drin wird mit zahlreichen Restaurants für das leibliche Wohl aller Besucher gesorgt. Sowohl die besten typischen Gerichte Maltas als auch zahlreiche internationale Küchen und Fast-Food werden hier aufgetischt, sodass jeder Essenswunsch erfüllt wird. Wer auf der Suche nach den besten Restaurants der Gegend ist, kann sich auf TripAdvisor reichlich Inspiration suchen, um am Abend in Paceville nicht hungrig zu bleiben. Die etwas gehobenen Restaurants sind in der Regel am Rande des Viertels zu finden, sie bevorzugen einen Standort abseits des größten Trubels. 

Vor rund 25 Jahren war Paceville noch ein malerisches Fischerdorf. Diese Kulisse findet man heute noch, doch das Party-Zentrum ist nichts für Menschen, die Ruhe und Abgeschiedenheit suchen. Heute dominiert hier der Tourismus, Unterhaltung rund um die Uhr steht auf dem Programm. Das Motto lautet: Das Leben ist eine ewige Party. Folgerichtig gibt es auch keine Sperrstunde. Hier kann man bis in die frühen Morgenstunden das Tanzbein schwingen. Die Partyhochburg bietet zur Entspannung nach der Party zudem auch einen eigenen Strand am St. George’s Bay. Dieser ist nicht nur in der Hauptsaison, sondern auch in der Nebensaison gut besucht. 

Trotz all dieser Annehmlichkeiten ist Paceville noch immer ein recht günstiges Urlaubsziel. Die meisten Gäste kommen aus Europa, Italiener und Engländer dominieren das Bild. Im Sommer wird die Gegend verstärkt von internationalen Touristen besucht, die auf einer Sprachreise Englisch lernen möchten und sich für die Geschichte und das umfangreiche Kultur- und Freizeitangebot der Insel interessieren. Die niedrigen Preise bringen Gäste aus aller Welt nach Malta, doch das war in der Geschichte von Paceville nicht immer so. 

Vom Acker zum Hotspot

Die ersten Häuser des späteren Vergnügungszentrums wurden zunächst an Angehörige der britischen Armee vermietet, die in der Nähe stationiert waren. Das änderte sich mit der Zeit, denn immer mehr Malteser interessierten sich für die Residenzen. Nach und nach verwandelte sich das landwirtschaftlich dominierte Gebiet zu einem lebendigen Zentrum. Der Aufstieg von Paceville begann dann in den 1960er Jahren. Damals entschlossen sich zwei große internationale Konzerne, Fünf-Sterne-Hotelanlagen zu errichten. Der Bau des Hilton Malta Hotels in der Portomaso Yacht Marina und des Sheraton Hotels an der Dragonara Peninsula wertete die Gegend auf. In den 1990er Jahren begann jene Entwicklung, die den Ort zu einem Zentrum der Partyfreunde machen sollte. Zahlreiche Clubs und Restaurants eröffneten und schufen das Paceville, wie man es heute kennt. 

Die meisten Gäste kommen mit dem Flugzeug auf die Insel. Der Flughafen im Landesinneren von Malta wird fast täglich von Deutschland aus angeflogen. Die Reisedauer beträgt rund drei Stunden. Paceville ist lediglich zehn Kilometer vom Flughafen entfernt und gut mit dem Bus oder einem Taxi erreichbar. Dort finden die Besucher eine enorme Bandbreite an Hotels in allen Preisklassen vor. Die gute Infrastruktur ist mit ein Grund dafür, warum Paceville ein solch herausragendes Vergnügungszentrum ist, in dem Urlaubsspaß garantiert wird.

Last modified on Donnerstag, 26 März 2020 22:23
Patrick Buchholz

...ist Inhaber von Malta-Tours.de und ein Urgestein im Bereich Online-Travel. Er hat seit 2002 mehrere Online Reiseportale für verschiedene Länder und Destinationen aufgebaut. Seine Lieblingsreiseziele sind die Mittelmeerinsel Malta und die Insel Irland.

2015 gründet er sein neues Unternehmen, dass die Ausflugssuchmaschine Topguide24 - eine App zum Vergleichen und Buchen von Ausflügen und Freizeitaktivitäten - betreibt.

Website: www.malta-tours.de

Hotline

0991 - 2967 69134

Buchung & Beratung

Malta Events 2019

Malta & Gozo Veranstaltungen in 2019 Auch in diesem Jahr erwartet Sie auf Malta eine Vielzahl an Veranstaltungen und kulturellen Events und Feierlichkeiten auf dem ganzen…

Follow us