Artikel ausdrucken

Attard, Balzan und Lija

Artikel bewerten
(1 Bewertung)
Attard, Balzan und Lija Mario Galea © Viewingmalta.com

Die drei kleinen Orte Attard, Balzan und Lija werden in Malta auch unter den Namen die “Drei Dörfer” zusammengefasst. Die östlichen Nachbarorte von Birkirkara zählen zu den ältesten Dörfer Malta’s. Balzan ist für seine prachtvollen Villen bekannt.

Richtung Attard liegt der San Anton Palace, Versammlungsort der maltesischen Nationalversammlung 1798 und heute die Privatresidenz des Präsidenten von Malta. In Attard, direkt im Ortskern befindet sich die Pfarrkirche Santa Marija. Die 1613 von Tumas Dingli erbaute Kirche gilt als eines der schönsten Renaissance Bauwerke der Insel. Ihr Architekt liess der Grundriss einem lateinischen Kreuz ähnlich sehn. Etwa 3 km außerhalb findet man, auf einem ehemaligen Militärflughafen, in dessen Baracken heute die Souvenirläden des Ta’ Qali Crafts Village (Juni-Sep.) untergebracht sind. Hier kann man auch die Firmen Mdina Glas, Mtarfa Glas und Phoenician Glas Blowers sowie zahlreiche Filigranschmuckhersteller besuchen.

Neben einer Straße, zwischen Attard nach Santa Venera, sind Überreste eines Aquädukts zu sehen, den Grossmeister Alof de Wignacourt in Auftrag gab. Die Anlage transportierte Wasser vom Dingli-Plateau bis nach Valletta. Den Entwurf zeichnete der Malteser Giovanni Attard nach römischen Vorbildern.