Artikel ausdrucken

Radtouren durch Malta - Sonne macht glücklich

Artikel bewerten
(0 Bewertungen)
© viewingmalta.com © viewingmalta.com

Die Sonne weckt unsere Lebenskräfte, das ist wissenschaftlich erwiesen. Ihre Strahlen regen unseren Körper an, Glückshormone zu produzieren, und das hebt unsere Stimmung. Nicht umsonst gelten die Menschen im sonnigen Süden Europas als besonders lebenslustig, während wir in der Mitte des Kontinents eher etwas reserviert sind. Kein Wunder also, dass wir uns von den Ländern rund um das Mittelmeer so magisch angezogen fühlen, denn dort können auch wir dieses Glücksgefühl erleben. Am liebsten auf einer Radtour durch die Insel Malta.

Urlaub auf der Sonneninsel

Um dieses glückliche Gefühl möglichst ausgiebig genießen zu können, empfiehlt es sich, im Urlaub so viele neue Eindrücke aufzunehmen wie möglich. Also nicht nur am Strand liegen, sondern zur Abwechslung mal Malta mit dem Fahrrad erkunden. Dazu muss man kein eigenes Fahrrad im Gepäck mitbringen und kann sich die Kosten sparen, denn auf der Insel gibt es zahlreiche Verleih-Stationen, bei denen man sich ein passendes Rad ausleihen kann. Nebenbei erhält man hier auch Vorschläge für tolle Fahrradrouten rund um die Insel. 

Mit dem Rad auf Inseltour

Wer zum ersten Mal nach Malta reist, findet alles, was er vorab dazu wissen muss, in diesen Einreiseinformationen von Malta. Auf der der Website des Auswärtigen Amtes findet man darüber hinaus ausführliche Informationen über den aktuellen Stand der offiziellen Reisehinweise.

Die Hauptinsel von Malta ist gerade mal rund 27 Kilometer lang und nur 14 Kilometer breit. Das bedeutet, dass sich auch mittelmäßig ambitionierte Biker für die Idee begeistern können, eine Radtour durch Malta zu unternehmen. Die Entfernungen sind überschaubar und die Höhenunterschiede liegen ein gutes Stück unter dem Niveau der Mittelgebirge in Deutschland. Das heißt, sie sind für durchschnittlich trainierte Biker gut zu bewältigen. Dabei ist jeder Anstieg die Mühe wert, denn er wird mit einem überwältigenden Blick auf das Meer oder in eine der traumhaften Buchten und Lagunen rund um Maltas Küste belohnt. 

Malta erleben

Jeder Biker sollte sich genügend Zeit nehmen, um der Fülle von Naturschönheiten seine Aufmerksamkeit zu widmen. Auch die vielen Sehenswürdigkeiten der Insel sind es wert, gelegentlich eine Pause zu machen. Die Geschichte von Malta ist schon viele Tausend Jahre alt, und es lohnt sich, die vielen eindrucksvollen Zeugnisse aus den wechselnden Kulturen zu sehen, die das Gesicht dieser Inselgruppe geprägt haben.
Wer weitere Vorschläge für Ausflüge und Touren auf Malta sucht, kann sich auf dieser Übersicht attraktive Anregungen holen. 

Sonne hält Körper und Seele gesund

Auf der Insel Malta gibt es pro Jahr rund 300 Sonnentage. Im Gegensatz dazu sind es bei uns in Mitteleuropa gerade mal knapp 70 Tage, an denen die Sonne scheint. Ein guter Grund, ab und zu dorthin zu reisen, um mit dem Fahrrad in der warmen Sonne eine Portion Glücksgefühl zu tanken. 

Last modified on Freitag, 25 Februar 2022 13:47
Patrick Buchholz

...ist Inhaber von Malta-Tours.de und ein Urgestein im Bereich Online-Travel. Er hat seit 2002 mehrere Online Reiseportale für verschiedene Länder und Destinationen aufgebaut. Seine Lieblingsreiseziele sind neben der Mittelmeerinsel Malta und die Insel Irland.

2015 gründet er sein neues Unternehmen, dass die Ausflugssuchmaschine Topguide24 - eine App zum Vergleichen und Buchen von Ausflügen und Freizeitaktivitäten - betreibt. Nebenher betreibt er auch unter der Marke SUP-Boards24 einen Online-Shop für Stand Up Paddle Boards.

Website: https://www.malta-tours.de