Sehenswertes in Valletta - 3.5 von 5 Punkten basierend auf 6 Bewertungen

Hier finden Sie eine Übersicht von den schönsten Sehenswürdigkeiten Vallettas.

Auberge de Castille
Vom bekannten maltesischen Architekten Girolamo Cassar entworfen, wurde der Renaissancepalast von den Kreuzrittern des Johanniterordens im Jahre 1574 am höchstgelegenen Punkt Vallettas errichtet. 1744 im Barockstil umgebaut, zählt das weitläufige Gebäude zu den imposantesten Bauwerken auf der Mittelmeerinsel. Ursprünglich diente der Palast als Hauptsitz der mächtigen Kreuzritter aus Kastilien, León und Portugal und bot Rittern und Reisenden, die auf Malta kein eigenes Heim besaßen, eine vornehme Unterkunft. Während der französischen Besatzung von 1798 bis 1800 diente das Gebäude den Franzosen, nach 1800 den Briten als Hauptquartier. Seit 1972 befindet sich das Büro des maltesischen Premierministers im Auberge de Castille. Das Gebäude liegt an der Piazza de Castille und ist wegen seiner barocken Ausschmückungen sehenswert.

Öffnungszeiten: nicht für Besucher geöffnet


Casa Rocca Piccola
Das Casa Rocca Piccola zählt zu den schönsten herrschaftlichen Häusern in Valletta und wurde kurz nach der Vertreibung der türkischen Invasoren im Jahre 1565 durch die Ritter des Johanniterordens errichtet. Bauherr war der italienische Admiral Don Pietro La Rocca, seit 1918 befindet sich das Haus im Besitz der Adelsfamilie de Piro. Der Palast besitzt mehr als 50 Räume, darunter eine Kapelle, zwei Bibliotheken und zwei Esszimmer sowie zahlreiche Schlaf-, Wohn- und Badezimmer. Bei einem Besuch des Hauses trifft man mit etwas Glück auf den Hausherrn Nicholas de Piro D'Amico Inguanez, 9. Baron von Budach und 9. Marquis de Piro, der die Führung durch seinen prunkvoll ausgestatteten Palast gerne selbst übernimmt.

Eintritt: 7 €, ermäßigt 3,50 €, Kinder unter 12 Jahren frei

Öffnungszeiten: Mo - Sa 10 - 16 Uh   


Fort St. Elmo
Das Fort St. Elmo liegt an der Spitze der Sciberras-Halbinsel. Die strategisch hervorragend liegende Festung überwacht die Einfahrt zu Vallettas beiden Häfen, dem Grand Harbour und dem Marsamxett Harbour. Bereits zu Zeiten der Ordensritter stand hier eine Festung, welche Angriffsziel der türkischen Belagerung im Jahre 1565 war. Danach wurde das Fort vollständig neu erbaut. Im Zweiten Weltkrieg wehrte man von hier deutsche und italienische Angriffe von Schnellbooten und U-Booten ab. Heute befindet sich hier die maltesische Freiwilligenmiliz. An bestimmten Terminen findet hier die Parade In Guardia in historischen Kostümen statt.

Eintritt: 7 €, ermäßigt 3 €, Kinder unter 6 frei   


Grand Master Palace & Armoury
Der zentral gelegene Gebäudekomplex Grand Master Palace & Armoury ist eines der ältesten Bauwerke in Valletta und eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Errichtet in den Jahren 1569 bis 1575 nach den Entwürfen des bekanntesten maltesischen Architekten Gerolamo Cassar, ist der Palast mit einem Grundriss von 97 mal 83 Metern das flächenmäßig größte Bauwerk in Valletta. Obwohl der Palast als Präsidentensitz und als Sitz des Parlaments dient, sind weite Teile des Gebäudes der Öffentlichkeit zugänglich. Während der Palast von außen geradlinig und einfach wirkt, sind die Räumlichkeiten und Korridore mit Hunderten von Wandbildern, Porträts und Ritterrüstungen hochkarätig ausgestattet. In der Waffenkammer sind rund 5.700 Exponate aus dem 16. bis 18. Jahrhundert ausgestellt, darunter Schwerter, Schilder, Kanonen und Kutschen. Besonders geschmackvoll sind die beiden großen, quadratischen Innenhöfe des Bauwerks eingerichtet.

Eintritt: 10 €, ermäßigt 7 €, Kinder 5 €

Öffnungszeiten: State Rooms Mo - Mi, Fr - So 10 - 16 Uhr, Armoury täglich 9 - 17 Uhr, bei offiziellen Staatsbesuchen geschlossen   


The Malta Experience
The Malta Experience ist eine der ersten Anlaufstationen für Besucher der maltesischen Hauptstadt Valletta. Die audiovisuelle Vorführung findet in einem mit hervorragender Technik ausgestatteten Kinosaal neben der St. Elmo Bastion in der Mediterranean Street statt. Die Vorführung beleuchtet die über 7.000 Jahre alte Siedlungsgeschichte der Mittelmeerinsel und führt die Besucher durch grandiose Landschaften zu steinzeitlichen Siedlungen und prähistorischen Tempelanlagen. Über 4,5 Millionen Besucher haben die Malta Experience seit ihrer Gründung 1980 bereits gesehen, um mehr über Malteserorden, Kreuzritter und Großmeister zu erfahren. Die Show zeigt mehr als 3.000 Bilder, begleitet von beeindruckenden Toneffekten. Die unterhaltsamen Erläuterungen zur Vorführung werden in rund 15 Sprachen, darunter Deutsch und Englisch, angeboten und können per Kopfhörer verfolgt werden. The Malta Experience bietet Besuchern jeden Alters einen idealen Start für den Malta-Urlaub und wird mehrmals täglich gezeigt.

Eintritt: 10 €, ermäßigt 7 €, Kinder 5 €, Kinder unter 6 frei

Öffnungszeiten: Mo - Sa 11 - 16 Uhr   


National Library
Die Nationalbibliothek von Malta wurde vom Johanniterorden gegründet und geht auf ein Dekret des damaligen Großmeisters Claude de la Sengle aus dem Jahr 1555 zurück. Dieser hatte eine Verordnung erlassen, wonach sämtliche Bücher und Schriften aus dem Vermächtnis verstorbener Ritter an den Orden übergehen sollen. Als offizieller Gründervater der Nationalbibliothek gilt der Ordensritter Louis Guérin de Tencin, der dem Malteserorden nach seinem Tod eine sagenhafte Sammlung mit rund 9.700 Bänden hinterließ. Seit 1812 ist die Nationalbibliothek in einem stilvollen Gebäude im Zentrum der Stadt am Republic Square untergebracht. Sie beherbergt mehr als 300.000 Bücher und rund 10.000 Urkunden und Manuskripte von Rittern und weiteren hochrangigen Persönlichkeiten aus der europäischen Historie.

Eintritt: frei

Öffnungszeiten: Mo - Fr 8.15 - 13 Uhr Juni-Sep, 8.15 - 17 Uhr und 8.15 - 13 Uhr Okt-Mai


Valletta Waterfront
Vom Malteserorden im 18. Jahrhundert errichtet, ist die Valletta Waterfront eines der beliebtesten Ausflugsziele für die Besucher der maltesischen Hauptstadt. Die Waterfront befindet sich im Stadtteil Floriana am Grand Harbour, dem größten Naturhafen Europas. Sie besteht aus 19 ehemaligen Lagerhäusern mit honigfarbener Fassade, die in den vergangenen Jahren modernisiert und vor dem Verfall gerettet wurden. In den Gebäuden sind schicke Restaurants, Geschäfte und Bars untergebracht, zudem werden vor Ort aufsehenerregende Events wie das Malta Jazz Festival oder das Fireworks Festival ausgetragen. Wer die populäre Hafenpromenade besucht, kann die herrliche Aussicht auf die historischen „Three Cities“ genießen und zudem internationale Kreuzfahrtschiffe beim Einfahren in den Hafen beobachten. Zu den beliebtesten Lokalen an der Valletta Waterfront zählen das „Hard Rock Café“ sowie „Browns Dine & Dance“ und die Esstempel „Tal-Kaptan“ sowie „Pintonino“.


Upper Barrakka Gardens
Wer bei einem Besuch in der maltesischen Hauptstadt Valletta nach Ruhe und Erholung sucht, findet beides in den Upper Barrakka Gardens. Seit 1661 wurde das weitläufige Gelände auf der St. Peter und St. Paul Bastion von italienischen Kreuzrittern als Ruheoase genutzt. 1775 ließ ein italienischer Ritter die Anlage ausbauen und seit 1824 ist sie der Öffentlichkeit zugänglich. Die Upper Barrakka Gärten bieten ihren Besuchern eine unvergleichliche Aussicht auf den Großen Hafen von Valletta und auf die Befestigungsanlagen Fort Ricasoli und Fort St. Angelo. Vom höchsten Punkt der Anlage aus reicht die Sicht bis auf die historischen Städte Senglea und Vittoriosa. Die gepflegten Wege der Gärten führen an zahlreichen Büsten, Skulpturen und Gedenktafeln vorbei, die bekannte Persönlichkeiten des Inselstaates darstellen.

Eintritt: frei

Bewerten
(6 Bewertungen)
Gelesen 19963 mal

Malta Last Minute Reisen

Buchen Sie hier Ihren Malta Urlaub: Hotel inkl. Flug

Abflughafen wählen:

 

Über uns

Malta-Tours.de ist ein unabhängiges Reiseportal über den maltesischen Archipel Malta, Gozo & Comino.

Seit über 10 Jahren bieten wir umfangreiche Informationen über die Mittelmeerinseln, Reiseangebote von namenhaften Reiseveranstaltern und Ausflüge auf Malta & Gozo an.

Besuchen Sie auch Gozo-Tours.de und erfahren Sie mehr von Malta's idyllischer Schwesterninsel.

Buchung & Beratung

Fragen? Dann rufen Sie uns an!
+49 (0)991 - 2967 69134
Mo-Fr 08:00 - 22:00 Uhr
Sa 09:00 - 22:00 Uhr
So & Feiertag 11:00 - 22:00 Uhr

Newsletter

E-Mail Adresse:

Vorname:

Name:


Fotos

showshowshowshowshowshowshowshowshowshowshowshowshowshowshowshowshowshowshowshow