Silvester auf Malta

Rate this item
(24 votes)
Silvester auf Malta Mario Galea © viewingmalta.com

Wer schon einmal während der Hauptsaison seinen Urlaub auf Malta verbracht hat, dem dürfte nicht entgangen sein, dass die Malteser es lieben, funkelnde Feuerwerke in den nächtlichen Himmel zu schießen.

Anders verhält es sich ausgerechnet zu Silvester. Während sich in vielen Ländern Nachbarn gegenseitig mit den schillerndsten Raketen und den lautesten Böllern zu übertrumpfen suchen, verlaufen die Silvesterfeierlichkeiten auf der charmanten Mittelmeerinsel wesentlich gemütlicher. Die Malteser treffen sich nach Feierabend meist mit Familie und Freunden in ihren Lieblingsrestaurants, um sich an der köstlichen mediterranen Küche zu delektieren. Danach wird vergnügt zu Livemusik getanzt, ehe sich kurz vor Mitternacht alle rund um die Uhr versammeln. Mit Küsschen, den besten Wünschen und ein paar Gläsern Champagner oder Sekt stoßen Einheimische und Gäste auf ein Erfolg versprechendes neues Jahr an.

Dass das neue Jahr auf Malta ohne Böllerkrach eingeläutet wird, liegt daran, dass auf der Insel Feuerwerke hauptsächlich zu religiösen Festen veranstaltet werden und der Verkauf von Feuerwerkskörpern an Privatpersonen untersagt ist. Erst am Vormittag des 1. Januar wird das neue Jahr durch Böllerschüsse begrüßt. Gefeiert wird dennoch ausgiebig, denn die meisten Gaststätten schließen erst gegen 3 Uhr früh. Wer gerne bis in die frühen Morgenstunden Party macht, ist im Touristenzentrum Paceville genau richtig. Das unterhaltsame Stadtviertel der Hafenstadt San Ġiljan (englisch: St. Julian) begeistert vergnügungssüchtige Partypeople nicht nur mit seinem eleganten Strandkasino, sondern auch mit einem riesigen Angebot an Diskotheken, Klubs und Bars, die bis zum brillanten Sonnenaufgang geöffnet haben.

0991 - 2967 69134

Buchung & Beratung