Kulturhauptstadt 2018: Valletta bereitet sich auf Mega-Events vor

Mittwoch, 11 Oktober 2017 21:05
Beeindruckend: Traditionelle Häuser und Mauern in Valletta, der Hauptstadt Maltas. Beeindruckend: Traditionelle Häuser und Mauern in Valletta, der Hauptstadt Maltas. Chen Weizhong © viewingmalta.com
Kulturhauptstadt 2018: Valletta bereitet sich auf Mega-Events vor - 5.0 von 5 Punkten basierend auf 1 Bewertung

Jetzt wird es langsam ernst: Auf die Hauptstadt Maltas, Valletta, kommt mit dem nächsten Jahr ein Highlight nach dem anderen zu: Valletta ist, neben dem niederländischen Leeuwarden, Kulturhauptstadt Europas. Viele Events warten auf die Besucher. Wie schön Valletta ist, und was das kulturelle Leben zu bieten hat, lesen Sie hier.

Los geht es am 20. Januar 2018. Dann nämlich findet die große Eröffnung statt. Bereits an diesem Tag wird das Leben in Valletta pulsieren. Auf vielen Plätzen der maltesischen Hauptstadt gibt es Musik, Tanz, Theater und Videokunst. Besonders stolz ist das Fremdenverkehrsamt des Ortes darauf, dass alle Veranstaltungen zu einer großen Festa, den traditionellen Patronatsfesten, verbunden werden.

Kultur und Schönheit treffen aufeinander

In Valletta wartet nicht nur großartige Kultur auf Sie. Valletta besticht mit seiner Schönheit. Steile Straßen, bunte Balkone aus Holz und barocke Plätze – es ist, als sei man in einer anderen Zeit. Die kleinste EU-Hauptstadt punktet darüber hinaus mit Zentralität. Denn alle Sehenswürdigkeiten befinden sich innerhalb der Stadt und sind so bequem auch zu Fuß zu erreichen.
Nun also wird das Optische durch das Kulturelle ergänzt. Und dass Valletta in Sachen Kultur einiges zu bieten hat, zeigt das offizielle Video der Stadt zum Kulturhauptstadt-Jahr:

Video: Valletta brillant in Szene gesetzt: Im Jahr 2018 ist die Stadt Kulturhauptstadt Europas.

Der Geschichte kaum entkommen

Malta hat eine lange, bewegende Geschichte. Und von allem gibt es etwas mehr. Festungsmauern zum Beispiel, die 15 Meter dick sind, Gotteshäuser an jeder Ecke (auf ganz Malta sollen es 365 sein, davon 24 in Valletta) und prunkvolle Paläste, die man gerne nur „Herbergen“ nennt. Schlendert man durch die Straßen Vallettas, ist diese Geschichte allgegenwärtig. Das sehen viele Menschen kritisch. Sie fragen sich, wo die Zukunft bleibt. Das könnte sich nun – zumindest zum Teil – ändern. Als Europäische Kulturhauptstadt will Valletta in einem ganz anderen Bereich auf sich aufmerksam machen. Die Veranstalter wollen sich nämlich gezielt nicht mit der langen Geschichte des Landes beschäftigen, sondern mit den inselweit stattfindenden Festivals und Musik-, Theater- und Tanz-Veranstaltungen, im Heute und vor allem im Morgen ankommen.

Es lohnt sich, früh zu buchen

Wer an all dem bunten Leben in Valletta teilhaben möchte, sollte früh buchen. Denn erwartungsgemäß werden die Hotels und Pensionen früh ausgebucht sein. Vor allem dann, wenn hochkarätige Veranstaltungen auf dem Programm stehen. Eine davon ist das Fest „Valletta Pageant of the Seas“. Dieses Fest findet am 7. Juni statt und dürfte dafür sorgen, dass Valletta wohl aus allen Nähten platzen wird. Im Rahmen der Veranstaltung gibt es eine Regatta mit selbstgebauten Booten. Zudem durchqueren hunderte Schwimmer einen der tiefsten Naturhäfen des Mittelmeeres, den „Grand Harbour“ in Valletta.

Auch vom 11. bis 15. September gibt es einen Besuchermagneten auf der Insel: Die „Opera Spanga“ ist eine Adaption der Oper Aida. Auf einer Open-Air-Bühne wird das Stück gezeigt.

Angesichts dieser Highlights ist es also ratsam, schnell zu buchen und neben dem obligatorischen Auslandskrankenschutz auch sicherheitshalber eine Reiserücktrittsversicherung in Anspruch zu nehmen. Denn nichts ist ärgerlicher, als wenn man zum Beispiel krankheitsbedingt diese Highlights nicht erleben kann, aber trotzdem den vollen Reisepreis zahlen muss.

Ein Hauch von Hollywood im Mittelmeer

Die Architektur und die Schönheit Maltas inspirieren offenbar auch Filmemacher. Nicht umsonst dient auch die Hauptstadt Valletta immer wieder als Kulisse für Kinofilme. Hier wurden (zumindest zum Teil) einige der erfolgreichsten Blockbuster gedreht. Unter anderem waren es:

  • Game of Thrones
  • • Monte Christo
  • • World War Z
  • • München
  • • Gladiator
  • • The Cut

Sehenswürdigkeiten auf Malta

Wer eine Reise nach Malta und in die Hauptstadt Valletta plant, sollte unbedingt den Großmeisterpalast besuchen. Einst war es Amtssitz unterschiedlicher Machthaber. Heute beherbergt das imposante Gebäude die Abgeordnetenkammer, den Amtssitz des Staatspräsidenten und die Waffenkammer. Dort werden mittelalterliche Waffen und Rüstungen ausgestellt.

Überhaupt sind es die Paläste, die man bescheiden „Herbergen“ nennt, die einen besonderen Reiz auf Touristen ausüben. Die „Auberge de Castille“ liegt auf dem höchsten Punkt der Stadt. Hier regiert der Premierminister Maltas.

Die „Auberge de Provence“, die „Auberge d’Italie“ und die „Casa Rocca Piccola“ runden das Angebot an Palästen ab.

Das Schöne: Auf Malta gibt es einen regelmäßigen Busverkehr. Jeder Punkt auf der Insel wird spielend erreicht.

Gärten mit Aussicht

Die aufwendig gestalteten Gärten ziehen nicht nur Besucher an. Auch die Einheimischen erholen sich hier vom Alltagsstress. Kein Wunder, von den „Upper Barrakka Gardens“ gibt es einen traumhaften Blick über den Hafen. Beim „Lower Barraka Garden“ genießen Sie den Ausblick weit übers Meer. Letzterer Garten ist wesentlich ruhiger als der Upper Barraka Garden. Der Grund: Er ist weniger bekannt.

Musikalisches Malta: Eine Bereicherung für die Kulturhauptstadt

Nicht erst seit es den Eurovision Song Contest gibt, wissen Musikfreunde, dass aus Malta wunderbare Töne kommen. Das „Malta Jazz Festival“, das jährlich stattfindet, darf natürlich auch nicht im Rahmen der Europäischen Kulturhauptstadt fehlen. Hier waren schon einige der besten und bekanntesten Jazz-Künstler zu Gast. Aber auch die einheimischen Jazz-Musiker zeigen hochkarätigen Jazz. Im Jahr 2018 findet das Festival vom 20. bis 22. Juli statt.

Doch nicht nur das Malta Jazz Festival ist es, das Musikfans begeistert: In den Sommermonaten stellen viele maltesische Bands und Sänger auf der gesamten Insel unter Beweis, was sie können. Im August zum Beispiel startet das „Beer Festival“. Innerhalb einer Woche treten zahlreiche Künstler dort auf. Die meisten Künstler singen übrigens in der englischen Sprache. Doch es gibt auch einige, die sich auf alternative Musik konzentrieren und auf Maltesisch singen.

Eine Reise wert: Malta lädt ein

Ob es nun das Nachtleben ist (das im Übrigen auch in einem kleinen Land ordentlich pulsieren kann), ob es die Strände sind, oder ob es das gewaltige kulturelle Angebot ist – Malta hat für jeden etwas zu bieten. Da wundert es nicht, dass die Inselgruppe zu den beliebtesten Reisezielen in Europa gehört. Jeder Ort ist sehenswert, weil jeder Ort ein historisches Monument darstellt.

 

Bewerten
(1 Bewertung)
Gelesen 90 mal

Malta Last Minute Reisen

Buchen Sie hier Ihren Malta Urlaub: Hotel inkl. Flug

Abflughafen wählen:

 

  • Reiseangebote
  • Beliebte Hotels
  • Ausflüge

Über uns

Malta-Tours.de ist ein unabhängiges Reiseportal über den maltesischen Archipel Malta, Gozo & Comino.

Seit über 10 Jahren bieten wir umfangreiche Informationen über die Mittelmeerinseln, Reiseangebote von namenhaften Reiseveranstaltern und Ausflüge auf Malta & Gozo an.

Besuchen Sie auch Gozo-Tours.de und erfahren Sie mehr von Malta's idyllischer Schwesterninsel.

Buchung & Beratung

Fragen? Dann rufen Sie uns an!
+49 (0)991 - 2967 69134
Mo-Fr 08:00 - 22:00 Uhr
Sa 09:00 - 22:00 Uhr
So & Feiertag 11:00 - 22:00 Uhr

Newsletter

E-Mail Adresse:

Vorname:

Name:


Fotos

showshowshowshowshowshowshowshowshowshowshowshowshowshowshowshowshowshowshowshow